· 

Geldgeschenke zur Hochzeit

Geldgeschenk

Bekommt man eine Einladung zu einer Hochzeit, so ist dies zunächst in den meisten Fällen ein sehr freudiges Ereignis und man kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dem zukünftigen Ehepaar diesen Festtag zu begehen. Sehr schnell stellt sich jedoch die Frage, wie man sich bei dem Brautpaar für die Einladung mit dem richtigen Hochzeitsgeschenk revanchieren kann und ihnen somit nicht nur Glückwünsche überbringt, sondern auch seine Wertschätzung ausdrückt. Schließlich möchte man keinesfalls knausrig wirken, sich für das Geschenk aber auch nicht in Unkosten stürzen.

 

Wir haben für euch die wichtigsten Tipps zusammengefasst, wie ihr bei Bargeldgeschenken zur Hochzeit die richtige Balance finden könnt, um das Brautpaar mit eurem Hochzeitsgeschenk zu begeistern, ohne dafür euer Haushaltsbudget sprengen zu müssen.

Geld oder doch lieber ein Geschenk? Richtet euch nach den Wünschen des Brautpaares

Waren Hochzeitsgeschenke früher vor allem dazu gedacht, dabei zu helfen den ersten gemeinsamen Hausstand des jungen Paares einzurichten, ist dies heutzutage in den meisten Fällen gar nicht mehr nötig. Das liegt vor allem daran, dass viele Paare bereits jahrelang miteinander in einem Haushalt leben, bevor sie sich dazu entschließen, zu heiraten. Somit sind alle notwendigen Haushaltsgeräte und Einrichtungsgegenstände vorhanden und das ist auch der Grund, warum sich immer mehr Brautpaare dazu entscheiden, ihre Hochzeitsgäste bereits bei der Einladung um Bargeld zu bitten. So kann zum Beispiel die Hochzeitsreise mit diesem Geld bezahlt werden oder man erfüllt sich einen anderen größeren gemeinsamen Wunsch.

 

Seid auch ihr zu einer Hochzeit eingeladen, bei der dieser Wunsch geäußert wird, solltet ihr euch unbedingt an diese Aufforderung halten und Bargeld verschenken, da ihr dem Brautpaar damit die größte Freude macht. Denn eines ist sicher: Egal, wie vermögend das Brautpaar auch ist, eine Hochzeit ist immer eine sehr teure Angelegenheit und das zukünftige Ehepaar wird die finanzielle Zuwendung daher sehr zu schätzen wissen.

So wart ihr die Etikette bei einem Geldgeschenk zur Hochzeit

Laut der Hochzeitsetikette ist es üblich, dass das Geldgeschenk ungefähr in der Höhe ausfallen sollte, die das Brautpaar auch investieren muss, um den Hochzeitsgast zu empfangen und zu verköstigen. Das bedeutet, dass ihr bei einer Hochzeit in einem schönen Schlosshotel mit fünf gängigem Menü etwas mehr Geld verschenken solltet, als bei einer kleinen Gartenparty, die nur zur Feier der Hochzeit im eigenen Zuhause oder auch dem der Brauteltern stattfindet. In den meisten Fällen gibt ein Brautpaar für jeden Gast ca. € 80 bis € 120 aus. Ihr solltet bei dieser Rechnung allerdings nicht vergessen, dass ihr in den meisten Fällen auch Zusatzkosten habt, um an der Hochzeit teilnehmen zu können.

 

Hierzu zählen zum Beispiel das neue Outfit, das ihr euch kauft oder auch die Übernachtungskosten, um überhaupt bei der Feierlichkeit dabei zu sein. Solltet ihr zum Beispiel für die Anreise und Unterkunft bereits sehr viel Geld ausgeben müssen, so wird das Brautpaar eure Anwesenheit alleine bereits als wertvolles Geschenk erachten und es wird nicht noch ein besonders großzügiges Geldgeschenk erwarten.

Die Höhe des Geldgeschenks zur Hochzeit

Generell kann festgehalten werden, dass das durchschnittliche Bargeldgeschenk bei einer Hochzeit ca. bei € 100 liegt. Je nachdem, wie nah ihr dem Brautpaar steht, wird in den meisten Fällen erwartet, dass ihr diese Summe anpassen und somit auch verringern könnt, falls es sich nur um Bekannte handelt, die eine Party anlässlich ihrer Hochzeit feiern.

 

Bei guten Freunden wird hingegen empfohlen, zumindest € 50 zu schenken, während es bei engen Familienmitgliedern durchaus auch € 200 oder mehr sein können. Natürlich müsst ihr das Geschenk auch eurer eigenen finanziellen Lage anzupassen, denn es bringt absolut niemanden etwas, wenn ihr euch hierbei in Unkosten stürzt, die ihr euch in Wahrheit gar nicht leisten könnt. Euer eigener Kontostand dient somit ebenfalls als Richtwert, wenn es um die Höhe der Summe geht.

 

Bei Auszubildenden oder Studenten ist es zudem üblich, nur ein Hochzeitgeschenk in der Höhe von € 30 bis € 50 zu erwarten, da jeder weiß, wie knapp das Geld in jungen Jahren meist ist.

 

Tipp: Lasst euch im Internet doch einfach die angemessene Höhe des Hochzeitsgeldes berechnen

Als Paar zur Hochzeit – so teilt ihr das Geldgeschenk gerecht auf

Solltet ihr einen Partner haben, werdet ihr in den meisten Fällen zu zweit zu der Feierlichkeit eingeladen werden und das gibt euch die Gelegenheit, auch das Geldgeschenk durch zwei zu teilen. Hierbei solltet ihr natürlich nicht vergessen, dass das Hochzeitspaar für die Verköstigung von euch beiden aufkommen muss und das Geschenk auch dementsprechend höher ausfallen sollte. Sprecht einfach mit eurer Partnerin/eurem Partner darüber, wie eng euch das jeweilige Brautpaar steht und teilt die Summe anschließend auf gerechte Weise auf. Schließlich werdet ihr beide in den Genuss des Essens und Trinkens kommen und durch das Teilen der Summe kann jeder von euch den eigenen Geldbeutel etwas schonen.

 

Auch der Zusammenschluss mit Freunden oder Bekannten kann in diesem Zusammenhang eine gute Idee sein, um einen vertretbaren Betrag für das Hochzeitsgeschenk auszugeben und sich dennoch an einer großen Summe beteiligen zu können, die schön verpackt an das Hochzeitspaar übergeben wird.

Geldgeschenke nett verpacken – so funktioniert´s

Die einfachste Variante, um ein Geldgeschenk bei einer Hochzeit stilvoll und dennoch unkompliziert zu verpacken ist es, eine schöne Karte auszusuchen, nette Glückwünsche zu formulieren und den Geldschein bzw. die Geldscheine einfach hineinzulegen. Wem das zu einfach ist, der sollte sich für eine Variante mit einer schönen Pflanze entscheiden, an die die Geldscheine im hübschen Origami-Stil einfach angebracht werden. Wendet euch hierfür am besten an den Floristen eures Vertrauens und die Verpackung eures Geldgeschenks wird nicht nur das Brautpaar, sondern auch die anderen Gäste bestimmt begeistern. Weiterhin ist es eine nette Idee, das Geld einfach in einer schönen Pralinenschachtel zu verstecken oder auch kunstvoll in einem Bilderrahmen anzuordnen.

Fazit

Seid ihr auf einer Hochzeit eingeladen, auf der sich das Brautpaar Geldgeschenke wünscht, so ist es zunächst entscheidend, diesem Wunsch auch wirklich zu entsprechen, selbst wenn dies ansonsten nicht eure Art ist. Überlegt euch bei der Höhe des Geldbetrages, wie viel das Hochzeitspaar für die Ausrichtung der Hochzeit ausgeben musste und wählt eine dementsprechende Summe. Natürlich solltet ihr dabei keinesfalls eure eigene finanzielle Lage außer Acht lassen. Beachtet diese Tipps und verpackt das Geldgeschenk auf nette Art und Weise. Das Brautpaar wird sich bestimmt über das Geschenk freuen und einer wundervollen gemeinsamen Feier steht nichts im Wege.

Button Blog
Button Kategorien